Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Links
  Mein MySpace-Gedöns
  NiveaulosGut
  Last.fm
  T5 Duisburg
  Jacks Blog
  Torsuns Blog
Letztes Feedback


http://myblog.de/gedankengeballer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der ultimative Gierschlund

Bis gerade lag ich noch im Bett, war im Halbschlaf und hab noch von dem Challenge-Traum gegen Danny DeVito geträumt, als es plötzlich an der Tür klingelte. Ich stoß die Bettdecke weg, sprinte in die Küche zum gewohnten Blick aus dem Fenster um zu gucken, ob's die Post ist (mach ich auch nur wenn ich etwas bestellt hab) und renn zur Tür, um die Wohnungstür aufzureissen und den Türöffnerknopf zu drücken.
Leider war ich so stürmisch, dass ich den Knopf nicht richtig gedrückt hatte und der Postbote ungeduldig gegen die Tür hämmerte.
Nach dem zweiten Mal drücken ging die Tür dann endlich auf und der Mann rief von unten "Post! Päckchen!", worauf ich mit "Jo!" antwortete. Der Blick durchs Treppengeländer sagte mir, dass der faule Sack noch nicht mal hochkommt um's mir zu geben, sondern legt das einfach nur auf die Treppe.
Schnell gewartet bis der Hans wieder weg ist und dann in T-Shirt und Boxershorts nach unten spurten um sich das Päckchen zu krallen. Umso schneller war ich dann wieder oben, als ich irgendwelche Nachbarn an der Haustür hörte.
Oben in der Wohnung ist mir dann aufgefallen, dass mir aufgrund des hektischen Aufstehens das linke Bein irgendwie weh tut und auch der Knöchel mal wieder irgendwie seine Späße hat, mich zu malträtieren.
Naja.
Die zwei T-Shirts und der Frittenbude-Aufkleber haben das wieder wett gemacht!
4.5.09 09:55
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Betty (31.5.09 19:20)
was ist denn daran so schlimm wenn deine nachbarn oder dre postpote dich in t-shirt und boxershorts sehen? der postbote war bestimmt heiß!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung